Verpaarung aus Eika von Schwarzbach nach Bax vom Brandenkopf

Am 19.02.2022 kam es zur Verpaarung zwischen Eika von Schwarzbach und Bax vom Brandenkopf.

Die Welpen wurden am 20.04.2022 gewölft. Wir freuen uns über 9 wunderschöne Welpen, 6 Rüden und 3 Hündinnen.

Die große Welpenzahl und das ordentliche Geburtsgewicht sprechen für eine sehr gesunde und sehr vitale Verpaarung.

Beide Hunde sind hinsichtlich der Genetik DM-frei. D.h. die Welpen dürfen nach entprechend abgelegten Prüfungen bevorzugt zur Zucht Verwendung finden und können mit nahezu jedem Partner, der die Zuchtvoraussetzungen erreicht hat, verpaart werden.

Die Zuchtwertschätzungen hinsichtlich Epilepsie und Inzuchtkoeffizient sind sehr günstig.

Beide Elterntiere sind menschenfreundlich und verträglich mit anderen Hunden/Tieren, insbesondere familien- und alltagstauglich.

Es handelt sich um passionierte Hunde, die nur an Jäger abgegeben werden.

Welpenkäufer werden in jeder Hinsicht bei Aufzucht, Ausbildung, Prüfung und im Jagdbetrieb unterstützt. Alle Leistungen der Hundeschule stehen zur Verfügung.

Wir freuen uns über Anfragen von passionierten Hundeführern, die auch gerne Erstlingsführer sein dürfen.

Eine Welpenabgabe kann nicht vor dem 19.06.2022 erfolgen.

Die Beschreibung der Elterntiere findet sich ganz unten auf der Seite.

 

Die Elterntiere:

Eika vom Schwarzbach (078-16); AP, FSP, GP, SwN, VSwP; sg-g-g 395 Punkte

Klartext: Eika ist 2016 geboren. Sie hat im ersten Lebensjahr die Anlagenprüfung und im Alter von einem Jahr die Fährtenschuhprüfung und die Gebrauchsprüfung, die sogenannte Meisterprüfung bestanden. Im Alter von 2 Jahren hat sie das Leistungszeichen “Schweiß Natur” abgelegt. D.h. auf einer natürlichen Nachsuche auf ein Stück  Schwarzwild, das am Abend zuvor beschossen wurde, kam sie nach mehreren hundert Meter zum Stück. Zudem hat sie anlässlich einer Verbandsschweißprüfung eine 1000m Übernachtfährte ohne Abruf erfolgreich gearbeitet. 

Eika läuft im Jahr auf ca. 30-40 Bewegungsjagden und wird vom Stand geschnallt. Sie kehrt regelmäßig zum Stand zurück.

Bei Eika handelt es sich um die F1-Generation einer Finnenbrackeneinkreuzung. 

Bax vom Brandenkopf (059-18); AP, FSP; sg-g-g 400 Punkte

Klartext: Bax ist im Jahr 2018 geboren. Er hat die Anlagenprüfung und die Fährtenschuhprüfung erfolgreich abgelegt. Bax wird vom Besitzer als Durchgeherhund geführt. D.h. er jagt beim Durchgehen im Einwirkungsbereich des Hundeführers, insbesondere auf Schwarzwild. 

Bax hat einen charaktervollen Rüdenkopf und ist schön bemuskelt.